klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern
klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern

Krimi & Wein

Zoë Beck liest aus „Die Lieferantin“

 

„Rotweißblau waren nicht ihre Farben. Morayo Humphries war schwarz. Auf dem Nachhauseweg kam Mo an den Demonstranten vorbei. Sie waren friedlich. Sogar die Sabotage der Baustelle verlief in gewisser Weise friedlich. Die Sachbeschädigungen hatten nachts stattgefunden und beschränkten sich nur noch auf Baumaschinen, seit die Obdachlosen dort eingezogen waren. Die Sitzblockaden arteten nicht in Gewalt aus. Die Demonstranten waren aktiv in den sozialen Medien und dabei effizient, und vor Ort achteten sie darauf, vor allem lästig zu sein. Die Plakate und Spruchbänder mit »Olive Morris ist nicht vergessen!« fehlten nie.“

 

 

 

So beginnt der aktuelle Kriminalroman von Zoë Beck. Sie ist nach vielen männlichen Autoren, die uns in den vergangenen Jahren bei einem Schluck Wein mit ihren spannenden Werken bekannt machten endlich eine Krimiautorin. Geboren im Lahn-Dill-Kreis (Ehringshausen), ist eine deutsche Schriftstellerin, Verlegerin und Übersetzerin.

 

Lust auf mehr? Hier haben Sie den Zugang zu einer Leseprobe oder lassen Sie sich das Buch von der Autorin gleich selbst vorstellen.

 

Lust auf Wein, auf Krimi & Wein? Dann besorgen Sie sich rechtzeitig eine Karte für den 22. September 2018 im Foyer der Westerwald Halle in Rennerod.

Samstag, 22.09.2018  •   19 Uhr       Foyer WW-Halle Rennerod

 

Karten gibt es auschließlich bei der Tourist-Information Rennerod oder bei der Buchhandlung LOGO in Westerburg.

 

VVK: 17,00 € zzgl. VVK-Gebühr              Abendkasse: 20,00 €

 

Aktuelles

Durch das Schlüsselloch

 

Wir wollen Sie neugierig machen und bitten Sie daher mit uns „durch das Schlüsselloch“ einen Blick auf die Entwicklung unseres Programmes für 2019 zu werfen:

„Krimi & Wein“

07. April 2019

Mechthild Borrmann

liest aus Grenzgänger

 

Nostalgiker gesucht

 

Nach 101 Veranstaltungen mit 74 Künstlern aus den Genres Kabarett, Comedy, Musik und Kochkunst und insgesamt 20 Jahren Vereinsarbeit zieht der Kulturverein Lasterbach eine zufriedene Bilanz. Aktiva und Passiva der Bilanz sind mit Liebe zum Detail von Wolfgang Gerz von der Schreibwerkstatt SCHRIFT:gut gegenüber gestellt worden und laden ein, einen Blick in die Vergangenheit der Kultur am Lasterbach zu werfen. Die kleine Chronik der 20 Jahre stellt der Verein auf seiner Homepage allen Interessierten zum lesen und ausdrucken zur Verfügung. Eben für Nostalgiker.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kulturverein Lasterbach e.V.