klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern
klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern

Damasko & Schippers

Lesung "Die Hexe war braten  - reloaded"

 

Merkwürdig klingende Formulierungen in Bedienungsanleitungen gehören zum Alltag. Wer selbst einmal den Google Translator genutzt hat, wundert sich nicht mehr.

 

 

Wort für Wort übersetzt … klingt manchmal komisch. Auch sonst ist bei Übersetzungs-Software jede Übersetzung treffend – gar richtig.

 

Diesen Umstand machen sich Eva-Maria Damasko und Markus Schippers zu Nutze. In ihrem neuen Stück Die Hexe war braten – reloaded“ gehen sie mit ihrer szenischen Lesung in eine neue Runde.

 

Grimms Märchen wie Tischlein deck‘ Dich, Hans im Glück oder Knüppel aus dem Sack sind nicht wiederzuerkennen, wenn die Übersetzungsfunktionenzugeschlagen. Software und Übersetzung sorgen für einen Frontalangriff aufs Zwerchfell.

 

Unterstützt werden diese grammatikalischen Herausforderungen durch gekonnt gespielte Grimassen und Showeinlagen der beiden Schauspieler, die sich durch die Texte durcharbeiten, ohne dabei auch nur eine Sekunde aus dem Konzept zu kommen. Der verdiente Respekt vor dieser grandiosen Leistung kommt ganz von alleine.

 

Die Hexe war braten verspricht einen unterhaltsamen Ausflug in die Welt der Stolpersteine in der Kommunikation und einen Abend mit skurriler Grammatik, teils schlüpfrigen Formulierungen und Lachmuskelkater-Potenzial.

 

Zu sehen ist die die Show am 09.03.2019 im Dorfgemeinschaftshaus in Elsoff.

Ermäßigung

 

Inhaber der evm-Vorteilskarte erhalten

3 Euro Rabatt pro Eintrittskarte.

 

Der Rabatt wird an der Abendkasse ausgezahlt, wenn die Karte im Vorfeld gekauft wurde. Beim Kauf an der Abendkasse wird die Ermäßigung vom Eintrittspreis abgezogen.

Samstag, 09.03.2019  •   20 Uhr                DGH Elsoff

 

Karten in allen Vorverkaufsstellen oder im Online-Shop.

 

VVK: 18,00 € zzgl. VVK-Gebühr              Abendkasse: 21,00 €

 

Aktuelles

Nostalgiker gesucht

 

Nach 101 Veranstaltungen mit 74 Künstlern aus den Genres Kabarett, Comedy, Musik und Kochkunst und insgesamt 20 Jahren Vereinsarbeit zieht der Kulturverein Lasterbach eine zufriedene Bilanz. Aktiva und Passiva der Bilanz sind mit Liebe zum Detail von Wolfgang Gerz von der Schreibwerkstatt SCHRIFT:gut gegenüber gestellt worden und laden ein, einen Blick in die Vergangenheit der Kultur am Lasterbach zu werfen. Die kleine Chronik der 20 Jahre stellt der Verein auf seiner Homepage allen Interessierten zum lesen und ausdrucken zur Verfügung. Eben für Nostalgiker.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kulturverein Lasterbach e.V.