klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern
klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern

Helmuth Steierwald

"Die Chemie muss stimmen"

 

Wer kennt sie nicht: Die Chemie. Manch einer sagt „Kemie“, wieder andere „Schömie“ oder  „Chimie“,  da  kriegt  man  nicht  nur  als  Logopäde  einen  amtlichen Nervenzusammenbruch.  Eine  laut Wikipedia  veraltete  Bezeichnung  für  Chemie  lautet „Scheidekunst“ und das klingt ja mal völlig daneben. Wer an Chemie denkt, denkt an explosive  Laborversuche  oder  wilde  Exzesse  in  versteckten  Drogenküchen  a`la „Breaking Bad“. 

 

 

Helmuth Steierwald ist Chemiker und bei seinem bärigen, zunächst mürrisch wirkenden Anblick denkt man an beides. Helmuth Steierwald ist aber nicht Chemiker im klassischen Sinn.  Er  ist  Lebensmittelchemiker.  Und  er  ist  halb  Iraner  und  halb  Türke.  Exotisch, orientalisch, säbelrasselndund stets mit einem Hauch Kardamom veredelt, hat Helmuth zugleich ein unstillbares Verlangen nach Nürnberger Rostbratwürstchen. Das alles ist ungemein  kompliziert.  Aber  das  ist  das  Leben  doch  immer.  Tatsächlich  ist  die Auseinandersetzung mit Lebensmitteln und Lebensmittelchemie eine Art „Scheidekunst“, denn Essen ist ein emotionales Thema und scheidet uns voneinander. Familiendramen spielen sich ab, wenn die Kinder zum Veganismus konvertieren, Moslems und Blutwurst sind  eine  explosive  Kombination  und  am  Arbeitsplatz  herrscht  Chaos  wenn  der Bürokollege von jetzt auf gleich mit einer Low-Carb-Diät beginnt.  

 

Männer  lassen  scharenweise  ihre  Blutwerte  checken,  weil  irgendwelche  Fitness-Youtuber verkünden, dass ein Mann nur dann wirklich durchsetzungsfähig und potent ist, wenn sein Testosteronwert mit dem von King Kong gleichzieht. Wenn das stimmt, wäre Helmuth Steierwald der absolute König auf dem Pavianfelsen. Beim Anblick von Helmuth Steierwald  würde  Reinhold  Messner die  Suche  nach dem  Yeti  sofort  aufgeben,  denn Helmuths Fell ist dermaßen dick, dass man sich selbst bei grellem Sonnenschein fragt, ob gerade Vollmond ist.

 

Der  Lebensmittelchemiker  Helmuth  Steierwald  hat  nicht  die  Weisheit  mit  Löffeln gefressen,  aber  dafür  alles  andere.  Er  vereinigt  ungezügelte  Stand-Up-Comedy  mit wissenschaftlichem  Kabarett  und  blickt  dabei  über  den  Tellerrand  der  gewöhnlichen Gesundheits-  und  Ratgeberliteratur  hinaus.  Er  zeigt,  wo  unser  Leben  von  Chemie bestimmt ist. Denn eines ist klar: Chemie ist Leben. Und in allen Lebenslagen ist ebenso klar: Die Chemie muss stimmen. Und dafür sorgt Helmuth Steierwald. Er ist der lustigste Lebensmittelchemiker seit Dr. Oetker.

 

 

Freitag, 06.11.2020  •   20 Uhr               Lasterbachhalle Elsoff

 

Karten in allen Vorverkaufsstellen oder im Online-Shop.

 

VVK: 17,00 € zzgl. VVK-Gebühr              Abendkasse: 20,00 €

Aktuelles

Vorankündigung 2020

August 2020

 

Kultur on Tour besucht den ehemaligen Bundesbankbunker in Cochem.
 

 

 

Nostalgiker gesucht

 

Nach 101 Veranstaltungen mit 74 Künstlern aus den Genres Kabarett, Comedy, Musik und Kochkunst und insgesamt 20 Jahren Vereinsarbeit zieht der Kulturverein Lasterbach eine zufriedene Bilanz. Aktiva und Passiva der Bilanz sind mit Liebe zum Detail von Wolfgang Gerz von der Schreibwerkstatt SCHRIFT:gut gegenüber gestellt worden und laden ein, einen Blick in die Vergangenheit der Kultur am Lasterbach zu werfen. Die kleine Chronik der 20 Jahre stellt der Verein auf seiner Homepage allen Interessierten zum lesen und ausdrucken zur Verfügung. Eben für Nostalgiker.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kulturverein Lasterbach e.V.