klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern
klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern

Krimi & Wein

Samstag, 18.09.2021

Katja Bohnet liest aus "Fallen und Sterben"

Foto:Cover

Bei einem Attentat während eines Kongresses von Interpol werden in Berlin sechs Menschen bestialisch mit einer Machete ermordet. Ein Motorradfahrer flüchtet vom Tatort, seine Spur verliert sich in Berlin Falkensee. Dort muss sich Viktor Saizew wegen eines Dienstvergehens einer Therapie in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung unterziehen, doch das Verbrechen respektiert keine Auszeit. Mit Viktors Hilfe kommt Rosa Lopez, die vom LKA Berlin mit den Ermittlungen beauftragt wird, dem Täter bedrohlich nahe. Bis sie selbst zur Zielscheibe wird.

 

06.09.2019 Badische Zeitung „Großartige, grotesk skizzierte, actionreiche pulp fiction darüber, was Männer Frauen alles antun (können) und was in keinster Weise vergolten werden kann.“

Foto: Benedikt Ernst

Katja Bohnet, Jahrgang 1971, studierte Filmwissenschaften und Philosophie, bevor sie ihr Geld mit Fahrradkurier-Fahrten, Porträtfotos und Zeitungsartikeln verdiente. Sie lebte im Südwesten der USA, in Berlin und Paris, arbeitete im Kibbuz und bereiste vier Kontinente. Jahrelang moderierte sie eine Livesendung auf der ARD und schrieb als Autorin für den WDR. 2012 verfasste sie ihren ersten Roman. Ihre Erzählungen wurden in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht, u.a. im Rahmen des MDR Literaturwettbewerbs 2013. Heute lebt sie neben vielen Büchern, Platten und Kindern zwischen Frankfurt und Köln.

 

Kommen, sehen, hören und schmecken Sie!

Im Verlauf der Lesung können Sie vier Weine verkosten, dazu reichen wir Baguette. Laugengebäck und Käsespieße können Sie käuflich erwerben.

 

Samstag, 18.09.2021  •   19 Uhr     DGH Elsoff

 

Karten nur bei der Tourist-Informatin in Rennerod oder der Buchhandlung LOGO in Westerburg.

 

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können in der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück gegeben werden.

 

VVK: 17,00 € zzgl. VVK-Gebühr              Abendkasse: 20,00 €

Aktuelles

Kulturbetrieb wieder aufgenommen.

 

Bitte informieren Sie sich zeitnah zu einem Veranstaltungstermin auf unserer Website oder bei der Tourist-Information  "Hoher Westerwald" in Rennerod unter Telefon 02664 9939093 oder

touristinfo@rennerod.de.

Liza Kos freute sich über Ihren Neuanfang

Nostalgiker gesucht

 

Nach 101 Veranstaltungen mit 74 Künstlern aus den Genres Kabarett, Comedy, Musik und Kochkunst und insgesamt 20 Jahren Vereinsarbeit zieht der Kulturverein Lasterbach eine zufriedene Bilanz. Aktiva und Passiva der Bilanz sind mit Liebe zum Detail von Wolfgang Gerz von der Schreibwerkstatt SCHRIFT:gut gegenüber gestellt worden und laden ein, einen Blick in die Vergangenheit der Kultur am Lasterbach zu werfen. Die kleine Chronik der 20 Jahre stellt der Verein auf seiner Homepage allen Interessierten zum lesen und ausdrucken zur Verfügung. Eben für Nostalgiker.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kulturverein Lasterbach e.V.