klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern
klein-Kunst mit GROSSEN Künstlern

Kulturverein Lasterbach

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER sind Sie immer bestens über unser Programm informiert.

Unsere nächste Veranstaltung

Thomas Gsella

liest Robert Gernhardt - Lesung mit Wein

"Die größten Kritiker der Elche, waren früher selber welche."

 

Wer kennt ihn nicht diesen Spruch? 2006 starb Robert Gernhardt, den Harald Schmidt mal als "Gottvater aller, die in Deutschland schon mal einen Witz versucht haben" bezeichnet hat. Satiriker, Zeichner und Schriftsteller war er und Mitarbeiter der Satirezeitschrift "Pardon". Seine Lyrik ist geistreich, humorvoll, absurd und schon heute Klassiker. Wie z.B. dieses hier:

 

Vom Leben

 

Dein Leben ist dir nur geliehn -

du sollst nicht daraus Vorteil ziehn.

Du sollst es ganz dem Andern weihn -

und der kannst nicht du selber sein.

Der andre, das bin ich, mein Lieber -

nu komm schon mit den Kohlen rüber.

 

Wer könnte solche und ähnliche Texte besser interpretieren als ein Weggefährte und Gleichgesinnter von Robert Gernhardt? Thomas Gsella war Chefredakteur der Zeitschrift "Titanic" und schreibt heute als freier Schriftsteller Gedichte und Prosa für den WDR, SWR, FAZ, Titanic, Spiegel Online, taz, WAZ, WOZ, SZ-Magazin.

 

Karten nur im Online Shop des Kulturvereins und bei der TouristInfo Rennerod.

 

Sonntag, 25.09.2016     18 Uhr             Foyer Westerwaldhalle Rennerod

 

VVK (zzgl. VVK-Geb.): 14,00 €               Abendkasse: 17,00 €

Aktuelles

Brunnenstraße 3

Die Brunnenstrasse in Elsoff-Mittelhofen, genau genommen die Hausnummer 3, ist die Geschäftsadresse des Kulturvereins Lasterbach und gleichzeitig auch die Adresse der Klaus Lang Soft- und Hardwareentwicklung.

 

Am Samstag, 12. Dezember war ein Team des SWR Fernsehens bei unserem Geschäftsführer zu Gast, um ein Porträt der Brunnenstrasse und von unserer Arbeit zu dokumentieren.

 

Den fertigen Beitrag können Sie am 23. Dezember um 18:45 Uhr im SWR RLP Fernsehen sehen oder anschließend in der umfangreichen Mediathek.

 

Viel Spaß dabei.

Nostalgiker gesucht

 

Nach 101 Veranstaltungen mit 74 Künstlern aus den Genres Kabarett, Comedy, Musik und Kochkunst und insgesamt 20 Jahren Vereinsarbeit zieht der Kulturverein Lasterbach eine zufriedene Bilanz. Aktiva und Passiva der Bilanz sind mit Liebe zum Detail von Wolfgang Gerz von der Schreibwerkstatt SCHRIFT:gut gegenüber gestellt worden und laden ein, einen Blick in die Vergangenheit der Kultur am Lasterbach zu werfen. Die kleine Chronik der 20 Jahre stellt der Verein auf seiner Homepage allen Interessierten zum lesen und ausdrucken zur Verfügung. Eben für Nostalgiker.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kulturverein Lasterbach e.V.